• die feder - Martin Bernhard
  • +49 6281 564 338
  • 0163-34 33 337
  • martin.bernhard@diefeder.de

Medienarbeit

Pressekonferenz: Worauf Sie achten sollten!

 Pressekonferenz und keiner kommt Stell Dir vor, Du lädst zur Pressekonferenz ein, und keiner geht hin! Genau das ist vor einiger Zeit einem börsennotierten Unternehmen passiert.  Ein  großer Verlag beauftragte mich damit , über eine Pressekonferenz in Frankfurt/ Main zu berichten.  Die Pressekonferenz sollte in einem Luxushotel in  Innenstadtlage stattfinden. Also reiste ich mit dem Zug an und erreichte pünktlich um 10 Uhr den Veranstaltungsort. Vor der noch offenen Tür empfingen mich drei Vorstandsmitglieder des Unternehmens, außerdem zwei Mitarbeiterinnen, bei denen sich die…

Weiterlesen

Hast du keine Geschichte, dann schaffe dir eine

Was haben der berühmte erste Spatenstich, das zerschnittene rote Band einer neuen Straße, das Zeitungsbild zur Ehrung langjähriger Mitarbeiter oder verdienter Vereinsmitglieder gemeinsam? Alle diese Ereignisse hätten sehr wahrscheinlich in dieser Form nicht stattgefunden, wenn nicht die Vertreter der Presse vorort gewesen wären. Ich spreche deshalb von inszenierter Realtität – eine Wirklichkeit also, die zu einem bestimmten Zweck in Szene gesetzt wurde: Es soll darüber berichtet werden. Wer als Unternehmen oder Persönlichkeit in die Medien kommen möchte und keine Geschichte oder Thema hat,…

Weiterlesen

Mit der Fußball-Strategie in die Medien

Wer als Person oder Unternehmen in die Medien will, der kann unter anderem folgende beiden Strategien anwenden: auf der Welle reiten oder gegen den Strom schwimmen. Dazu eignen sich sehr gut mediale Großereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft: Denn alle, oder fast alle, reden über Fußball. Nach dem Spiel ist bereits vor dem Spiel. Einzelhändler machen sich das zunutze und schwimmen mit dem Strom: Sie legen EM-Planer aus, bieten Produkte wie Fußball-Brötchen an oder integrieren in ihren Werbeanzeigen dieses sportliche Großereignis. Mit einer geschickten PR…

Weiterlesen

Hausfrauen-PR

Schreiben und PR, das kann doch jeder, oder nicht? Nichts gegen Hausfrauen. Sie verrichten eine gute und wichtige Arbeit. Und wenn man die Termnkalender mancher Grundschüler sieht, so möchte man keine Mutter um ihre Aufgabe beneiden. Denn neben Kochen, Waschen, Saubermachen und Einkaufen muss sie auch noch Familienmanager spielen und als Chauffeur die Kinder zu Veranstaltungen unterschiedlicher Art bringen und wieder abholen. Doch es mag auch Hausfrauen geben, die sich nicht ausgelastet fühlen. Manche von ihnen verdingen sich als Journalist und PR-Fachkraft. Da…

Weiterlesen

Segen und Fluch von Zitatfreigaben

Kommunikationsabteilungen sollten auch nach innen kommunizieren Wer als Journalist professionell Informationen sammelt, auswertet und zur Veröffentlichung aufbereitet, ist dem Segen und Fluch der Zitatfreigabe ausgesetzt. Segen deshalb, weil man durch ein Gegenlesen und Freigeben von Sachverhalten mögliche Fehler vermeidet; Fluch, weil der Freigabeprozess möglicherweise sehr zeitaufwendig sein kann und weil vielleicht gerade die Passagen geändert werden könnten, die den Text besonders bereichern. Und es kann einem auch Folgendes passieren: Für einen Artikel für die Financial Times Deutschland recherchierte ich bei einem Unternehmen, das…

Weiterlesen

Trojanische Pferde in Redaktionen

Für als Journalisten getarnte PR-Mitarbeiter stehen die Türen der Redaktionen sperrangelweit offen Natürlich freut man sich als freier Journalist darüber, wie leicht es oftmals ist, Redaktionen Themen anzubieten oder sich als neuen Mitarbeiter vorzustellen. Anruf genügt: "Guten Tag, ich bin  freier Journalist. Hätten Sie Interesse an dem Thema XYZ?” Und schon ist man nicht nur im Gespräch, sondern häufig auch im Geschäft. Doch es stellt sich die Frage: Wenn das bei mir so einfach funktioniert, dann sicher auch bei anderen. Da könnte ja…

Weiterlesen

Gute Pressearbeit: Journalisten richtig füttern

Ist Ihnen das oder etwas Ähnliches auch schon passiert? Sie eröffnen ein Geschäft,  feiern ein Firmenjubiläum oder richten eine große Veranstaltung aus. Die Presse berichtet darüber – leider aber falsch oder in einer unpassenden Weise. Was ist schief gegangen bei Ihrer Pressearbeit? Möglicherweise haben Sie den oder die Journalisten nicht richtig “gefüttert”.

(mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen
Erfahrungen & Bewertungen zu Martin Bernhard