Mit Schutzweste und geladener Pistole zur Goldmine

Juni 4, 2013 · Posted in Allgemein, Der rasende Reporter 

600 Meter tief unter der Erde

Bevor der Gewerkschaftsführer, der mich zu einer illegalen Goldmine bringen sollte, ins Auto stieg, legte er eine schusssichere Weste an sowie eine geladene Pistole auf den Beifahrersitz. „Vor  kurzem wurde ein Kollege von mir erschossen“, erklärte er die Sicherheitsmaßnahmen. Ein anderer Kollege wurde bei einem Attentat schwer verletzt.  Mit dem Besuch der Goldminenstadt  Segovia im Nordosten des Departaments Antioquia begann für mich der spannendste Teil meiner Recherchereise.  Bereits bei der Anreise im Bus musste ich mich bei einer Militärkontrolle einer Leibesvisitation unterziehen.

 

Segovia selbst mit seinen rund 50.000 Einwohnern strahlt die Unbekümmertheit anderer kolumbianischer Städte aus:  Viele Menschen auf den  Straßen, viel Verkehr, vor allem Motorräder, Musik und Fiestastimmung. Aber auch eine große Anzahl an Polizisten und Militär prägen das Stadtbild. Ich führte hier zunächst Gespräche mit dem Bürgermeister und  dem Präsidenten einer  Minenvereinigung. Am nächsten Tag brachte mich jener Gewerkschaftsführer zu einer Goldmine.

Mit Gummistiefeln und Helm ausgestattet, begab ich mich  dann 600 Meter tief unter die  Erde. Über glitschige Holzleitern und rutschige Steinplatten  erreichte ich die Stellen, wo überwiegend von Handarbeit das wertvolle, goldhaltige Gestein geborgen und in Säcken mit etwa 60 Kilogramm Gewicht ans Tageslicht getragen wurde. Untertage sprach ich mit den Mineros über ihre Arbeit, ihr Leben,  über den FC Bayern München und Borussia Dortmund. Außerdem schoss ich über 300 Fotos. Nach vier Stunden kletterte ich wieder ans Tageslicht, durchnässt bis auf die Haut.

Comments

Eine Antwort verfassen




  • Sofortkontakt

    Ihr heißer Draht zu erfolgreicher Pressearbeit und besseren Texten: 06281/564 338 - einfach anrufen!
  • Gratis-Tipps für Ihre erfolgreiche Medienarbeit + Newsletter

    Wie Sie Ihre Pressearbeit effektiver und erfolgreicher machen können. Tipps und Kniffe für zündende Reden und bessere Texte. Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie als Dankeschön das eBook "Tolle Tipps für tolle Reden".
    Jeden Monat neu - kostenlos und unverbindlich. Am besten, Sie registrieren sich sofort.